Author Archives: Marion Romberg

CONF: The querelle that wasn’t? “Old” and “New” in the intellectual culture of Habsburg Europe, 1700‒1750", 11.-13. Okt. 2018, Wien

Download the Program When the Austrian Benedictine Bernhard Pez called his anthology of medieval spiritual texts “Bibliotheca ascetica antiquo-nova” (12 vols. 1723‒40), the concept of the “old-new” resonated well with how he approached historical sources: It encapsulated both his erudite “critical” distance to the past and his hope of reviving

CFP: Mittel- und osteuropäischen rechtshistorischen Konferenz, Wien 2019

[PDF & ENGLISH VERSION] Liebe Kolleginnen und Kollegen, „Das Interessanteste an diesem Kongress waren die kollegialen Gespräche in den Pausen.“ Wer hat diesen Satz nicht schon gehört oder selbst gesagt? In der vermehrt projektbezogenen Wissenschaftskultur ist in den letzten Jahren eine Zunahme von Veranstaltungen mit thematischer Schwerpunktsetzung zu beobachten. In

Article Alert: Schmale, La représentation de l’humanité, 2018

Wolfgang Schmale, La représentation de l’humanité. Les allégories peintes al fresco des «quatre parties du monde» au dix-huitième siècle, in: «Diciottesimo Secolo», anno III, 2018, pp. 175-185. ABSTRACT: While allegories of the four continents originated in the 16th century, their high time they experienced in the 18th century. In the core of the Baroque

Jour fixe / Forschungswerkstatt am 12. Juni 2018 in Wien

Jour fixe / Forschungswerkstatt In einer Diskussionsrunde mit jüngeren Mitgliedern der OGE18 im November 2017 wurde die Anregung zur Abhaltung eines Jour fixe geäußert. In diesem Rahmen sollen aktuelle Forschungsfragen zum 18. Jahrhundert angesprochen, Quellen oder auch konkrete Forschungsergebnisse/-anliegen einzelner Mitglieder in einem breiteren Rahmen diskutiert werden. Diese Idee wollen

VORTRAG: Schmale, Europe - die männliche Form. Innsbruck, 9.5.2018

VORTRAG am Ludwig Boltzmann Institute für Neo-Latin Studies in Innsbruck von  Wolfgang Schmale Europa – die männliche Form. Ein geschlechtergeschichtlicher Blick auf die Identifizierung Europas im 18. Jahrhundert als Zivilisation WANN: 9. Mai 2018 │ 18.00 WO: Zentrum für Alte Kulturen („Atrium“), SR 5 (Langer Weg 11, 6020 Innsbruck) Details zum Programm

Podiumsdiskussion & Buchpräsentation: Schmale, Was wird aus der EU?, Haus der EU, Wien, 23.5.2018

EINLADUNG    Buchpräsentation & Podiumsdiskussion WOLFGANG  SCHMALE Was wird aus der Europäischen Union? – Geschichte und Zukunft   WANN: 23. Mai 2018 │ 18.00 WO: Haus der Europäischen Union, Wipplingerstraße 35, 1010 Wien Anmeldung bis spätestens 21. Mai 2018 bei Dr. Birgit C. Nagy-Glaser per E-Mail unter: birgit.nagy.glaser@univie.ac.at   Details

10. Gerald Stourzh-Vorlesung zur Geschichte der Menschenrechte und der Demokratie, 23.5.2018, Wien

Die Dekanin der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät, die Sprecherin des Forschungsschwerpunktes Diktaturen – Gewalt – Genozide und das Vorstandsteam des Instituts für Geschichte laden ein zur zehnten Gerald Stourzh-Vorlesung zur Geschichte der Menschenrechte und der Demokratie. Es spricht Sophia ROSENFELD (University of Pennsylvania) über Human Rights and the Idea of Choice Zeit: Mittwoch, 23.

ANN: Presentation from Timothy Olin on "Austrianism, Regionalism, Nationalism: Identity Construction on the Habsburg Frontier", ÖAW-INZ, Vienna, June 4th, 2018

Invitation to the presentation of Timothy Olin on „Austrianism, Regionalism, Nationalism: Identity Construction on the Habsburg Frontier“ WHEN: 5 pm on June 4th, 2018 WHERE:  Austrian Academy of Sciences, Institut for Modern and Contemporary Historical Research Hollandstrasse 11-13 1020 Vienna (Austria) Website: https://www.oeaw.ac.at/inz/ 
 Abstract: When German-speaking colonists arrived in the Banat of

« Older Entries