Author Archives: Marion Romberg

10. Gerald Stourzh-Vorlesung zur Geschichte der Menschenrechte und der Demokratie, 23.5.2018, Wien

Die Dekanin der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät, die Sprecherin des Forschungsschwerpunktes Diktaturen – Gewalt – Genozide und das Vorstandsteam des Instituts für Geschichte laden ein zur zehnten Gerald Stourzh-Vorlesung zur Geschichte der Menschenrechte und der Demokratie. Es spricht Sophia ROSENFELD (University of Pennsylvania) über Human Rights and the Idea of Choice Zeit: Mittwoch, 23.

ANN: Presentation from Timothy Olin on "Austrianism, Regionalism, Nationalism: Identity Construction on the Habsburg Frontier", ÖAW-INZ, Vienna, June 4th, 2018

Invitation to the presentation of Timothy Olin on „Austrianism, Regionalism, Nationalism: Identity Construction on the Habsburg Frontier“ WHEN: 5 pm on June 4th, 2018 WHERE:  Austrian Academy of Sciences, Institut for Modern and Contemporary Historical Research Hollandstrasse 11-13 1020 Vienna (Austria) Website: https://www.oeaw.ac.at/inz/ 
 Abstract: When German-speaking colonists arrived in the Banat of

Einladung zu dem AGAF "Bürgerlichkeit und Kosmopolitismus" am 4. Mai 2018

Die ÖGE 18 lädt alle Interessenten zu den Arbeitsgesprächen zur Aufklärungsforschung (#AGAF) ein: Bürgerlichkeit und Kosmopolitismus im 18. Jahrhundert ZEIT: 04.05.2018, 14.30–18.30 Uhr, im Anschluss gemeinsames Abendessen ORT: Maria-Theresien-Straße 9/4, 1090 Wien Im Rahmen der Arbeitsgespräche zur Aufklärungsforschung widmen wir uns diesmal dem Themenbereich Bürgerlichkeit und Kosmopolitismus (im 18. Jahrhundert). Die

Vortrag von Patrick Kindervater "Die (Un-)Heilige Allianz und die Vereinigten Staaten von Amerika" am 2. Mai 2018

Vortrag im Rahmen von Geschichte am Mittwoch Patrick Kindervater (Marburg): Die (Un-)Heilige Allianz und die Vereinigten Staaten von Amerika   Moderation: Wolfgang Schmale WANN: 2. Mai 2018, 18.30–20.00 Uhr WO: Institut für Geschichte, Universität Wien, Universitätsring 1, 1010 Wien, Hörsaal 30 Abstract:  Der von Zar Alexander I. im Nachgang des

Vortrag von Stefan Seitschek "Zwischen Arbeitseifer und Melancholie: Die Erschließung der Tagebücher Kaiser Karls VI." am 18.4.2018

  Jour fixe des Instituts für die Erforschung der Frühen Neuzeit in Kooperation mit Geschichte am Mittwoch Stefan Seitschek (Wien): Zwischen Arbeitseifer und Melancholie: Die Erschließung der Tagebücher Kaiser Karls VI. Moderation: Andrea Sommer-Mathis WANN: 18. April 2018, 18.30–20.00 Uhr WO: Institut für Geschichte, Universität Wien, Universitätsring 1, 1010 Wien, Hörsaal

Buchpräsentation: Godsey, The Sinews of Habsburg Power, 18.4.2018

INZ Einladung Buchpräsentation INZ Einladung Buchpräsentation  Das Institut für Neuzeit- und Zeitgeschichtsforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, das Niederösterreichische Landesarchiv und die Österreichische Nationalbank laden zur Buchpräsentation The Sinews of Habsburg Power: Lower Austria in a Fiscal-Military State 1650–1820 William D. Godsey (Oxford University Press, 2018) Mittwoch, 18. April 2018,

Ausstellungseröffnung "Wir und Passarowitz" am 6. April in Graz

Einladung zur Austellungseröffnung im Landeszeughaus in Graz am 5. April um 19 Uhr:  Wir und Passarowitz   300 Jahre Auswirkungen auf Europa Im Jahr 1718 schließen das Osmanische Reich und die Habsburgermonarchie einen Friedens- und einen Handelsvertrag in Passarowitz, dem heutigen Požarevac im Nordosten Serbiens. Die beiden Verträge beenden nicht

ANN: Programm von Geschichte am Mittwoch, Uni Wien SoSe 2018

Ort: Universität Wien, Institut für Geschichte, Universitätsring 1,  1010 Wien, Hörsaal 30 [Achtung: geänderter Hörsaal!] Zeit: Mittwoch, 18.30 s.t. – 20.00 Uhr Wenn Sie per Mail eingeladen werden wollen, mailen Sie bitte an folgende Adresse: veranstaltungen.geschichte@univie.ac.at Organisation und Planung: Martina Fuchs  Für die IEFN-Vorträge: Susanne Pils Programm für das SS 18 inkl. Abstracts

« Older Entries Recent Entries »