Category Archives: ÖGE 18

Vortrag von Stefan Seitschek "Zwischen Arbeitseifer und Melancholie: Die Erschließung der Tagebücher Kaiser Karls VI." am 18.4.2018

  Jour fixe des Instituts für die Erforschung der Frühen Neuzeit in Kooperation mit Geschichte am Mittwoch Stefan Seitschek (Wien): Zwischen Arbeitseifer und Melancholie: Die Erschließung der Tagebücher Kaiser Karls VI. Moderation: Andrea Sommer-Mathis WANN: 18. April 2018, 18.30–20.00 Uhr WO: Institut für Geschichte, Universität Wien, Universitätsring 1, 1010 Wien, Hörsaal

OGE18 Proposal Workshop, Call for applications

Die Österreichische Gesellschaft zur Erforschung des 18. Jahrhunderts (OGE18) hält am 1. und 2. Dezember 2017 erstmals einen Workshop zum Verfassen von Projektanträgen ab. Zielgruppe sind in erster Linie Studierende kulturwissenschaftlicher und historischer Fächer, die eine Qualifikationsarbeit (Master oder PhD) im Bereich der Geschichte und Kultur des 18. Jahrhunderts verfassen

BUCHPRÄSENTATION - Ernst Wangermann, 9.3.2017 in Salzburg

Anlässlich des 90. Geburtstags von Ernst Wangermann fassten einige seiner Kolleginnen, Kollegen und Schüler den Entschluss, 21 seiner bedeutendsten Aufsätze erstmals gesammelt in einem Band zu veröffentlichen.  Ernst Wangermann Aufklärung und Josephinismus Studien zu Ursprung und Nachwirkungen der Reformen Josephs II.   Mit einleitenden Beiträgen von Robert Hoffmann, Alan Scott

DIGITAL DAY am 7.4. - ein fünftes Projekt dabei!

Die ÖGE 18 freut sich ein weiteres Projekt – „Tiroler in der niederländischen Vereinigten Ostinidien Kompanie (VOC) (ca. 1680–1795)“ – für den DIGITAL DAY gewinnen zu können. Alle Mitglieder der ÖGE 18 und alle InteressentInnen sind am 7. April 2017 um 17 Uhr eingeladen, im Rahmen dieses Hands-On-Workshops unmittelbar vor Ort experimentell folgende fünf digitale

Wahl des Vorstands – 2016-2018

Am 25.11.2016 fanden in den Räumlichkeiten der Österreichischen Gesellschaft für Literatur die Generalversammlung sowie der Tag des 18. Jahrhunderts statt.  Die Generalversammlung war diesmal Ort eines Generationswechsels. Obmann ao. Univ.-Prof. Dr. Franz M. Eybl und Sekretär Dr. Arnulf Knafl haben nach zwei Funktionsperioden beschlossen, für das Amt des Obmannes bzw. des Sekretärs nicht

« Older Entries