Jour fixe / Forschungswerkstatt am 12. Juni 2018 in Wien

Jour fixe / Forschungswerkstatt

In einer Diskussionsrunde mit jüngeren Mitgliedern der OGE18 im November 2017 wurde die Anregung zur Abhaltung eines Jour fixe geäußert. In diesem Rahmen sollen aktuelle Forschungsfragen zum 18. Jahrhundert angesprochen, Quellen oder auch konkrete Forschungsergebnisse/-anliegen einzelner Mitglieder in einem breiteren Rahmen diskutiert werden. Diese Idee wollen wir gerne aufgreifen, wobei wir einen konkreten Vorschlag unterbreiten, aber diesen (sowie das Format selbst) gerne anschließend zur Diskussion stellen.

Erster Termin: Dienstag 12. Juni 2018, (18.00-19.30).

Ort: Maria-Theresien-Straße 9/4, 1090 Wien

Als Thema für eine erste Forschungswerkstatt ist ein Beitrag von Stefan Seitschek zur Finanzverwaltung in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts geplant. Konkret geht es um ein Forschungsanliegen zur Geheimen Finanzkonferenz als zentrales Verwaltungsorgan der Habsburgermonarchie (1716-1745), das die notorischen Finanznöte der Habsburger und insbesondere Karls VI. beheben sollte. Mit dem konkreten Thema ist auch der methodische Hintergrund der “neuen Verwaltungsgeschichte” in seiner frühneuzeitlichen Spielart angesprochen. – Besonders jüngere Mitglieder sind aufgerufen, sich in diesem Format einzubringen und von der generationenübergreifenden Expertise unserer Gesellschaft zu profitieren.

Schreibe einen Kommentar