ISECS Tagung, Vortrag von W. Schmale „La visualisation de l’humanité“

Am 26.8.2016 fand an der Università degli Studie in Florenz die ISECS Tagung „Eighteenth-Century Culture and the Non-European World“ (zum Programm) statt. Mit einem eigenem Vortrag nahm ÖGE 18 Mitglied und Generalsekretär der ISECS Wolfgang Schmale an der Tagung teil. Im Rahmen des Vortrags „La visualisation de l’humanité: Les allégories peintes al’fresco des „quatre continents du monde“ au XVIIIe siècle“ präsentierte Wolfgang Schmale das am Institut für Geschichte ansässige Forschungsprojekt „Erdteilallegorien im Barockzeitalter„.

Schreibe einen Kommentar