Jahrbuch: Das Achtzehnte Jahrhundert und Österreich.

v1149uig23/2008
Franz Stephan von Lothringen und sein Kreis

Herausgeber: Wolfgang Schmale, Renate Zedinger

Aus dem Inhalt:
Anlässlich der dreihundertsten Wiederkehr des Geburtstages Franz Stephans von Lothringen zogen europäische Forscher in Wien eine Bilanz der neueren Forschungsergebnisse zu Person und Wirken dieses habsburgischen Kaisers. Der vorliegende Band summiert die Ergebnisse der Tagung, die das negative Bild Franz Stephans revidieren: Keineswegs war er der blasse „Mann an der Seite Maria Theresias“, als der er zumeist dargestellt wurde – vielmehr lässt er sich als ein „grand homme“ im Sinne der französischen Aufklärung bezeichnen, dessen Wirken sich weit über seine eigene Person und seinen Tod hinaus entfaltete.

Franz Stephan erwies sich immer als ein geradezu idealtypisch aufgeklärter Mensch, der Ökonomie und Wissenschaft, Technik und Neugierde, Diplomatie und Weitsicht, Fähigkeit zur Gabe von Vertrauen und familiäre Hingabe vereinigte. Am Wiener Hof umgab er sich mit den Menschen, denen er vertraute, und förderte sie – den lothringischen Kreis. Architekten und Landschaftsarchitekten, Ingenieure, Wissenschaftler, Medailleure, Maler und Gelehrte entfalteten um den Kaiser einen fruchtbaren Wirkungskreis und leiteten einen Kulturtransfer von bis dahin ungekanntem Ausmaß ein. Die 1759 – nach einem Entwurf des lothringischen Architekten Jean-Nicolas Jadot – erbaute Menagerie des Tiergartens in Schönbrunn zeugt noch heute von der Wirkungsmacht der kaiserlichen Protegés.

Genauer beleuchtet werden in diesem Sammelband die unterschiedlichen Funktionen, die Franz Stephan im Lauf seines Lebens wahrnahm. Die Beiträge reichen über regionale Grenzen hinweg und beleuchten sein Wirken als souveräner Herzog von Lothringen, als Großherzog der Toskana und als Mitregent und Kaiser in den Regionen des habsburgischen Vielvölkerreichs. Weiter stehen sowohl seine naturwissenschaftlichen und kulturellen Interessen als auch die damit verbundenen, von ihm gesetzten Impulse für Wissenschaft und Kultur im Fokus der Untersuchungen.

Die internationale Orientierung des Bandes spiegelt sich in den deutsch-, französisch- und italienischsprachigen Beiträge wider.

Ergänzt wird das Jahrbuch durch Literaturberichte und einen umfangreichen Rezensionsteil sowie Abstracts in englischer Sprache.

Inhaltsverzeichnis und Textauszüge siehe Verlagswebsite.

Seiten: 500
Verlag: Dr. Winkler Verlag
Kartonierte Ausgabe: ISBN 978-3-89911-114-9
Ausgabe in Bibliotheksleinen: ISBN 978-3-89911-129-3
Bezug: Verlagswebsite

Für eine Liste der REZENSIONEN siehe Verlagswebsite

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29