Jahrbuch: Das Achtzehnte Jahrhundert und Österreich.

v034xuig18-19/2003-04
Orte des Wissens

Herausgeber: Martin Scheutz, Wolfgang Schmale, Dana Štefonová

Aus dem Inhalt:
Zwei Schwerpunktthemen bilden den Kern dieses Jahrbuches:

  • Orte des Wissens, vereinigt Beiträge zu unterschiedlichen Entwicklungen im Prozess der Produktion, Vermittlung und Lokalisierung von Wissen innerhalb der Habsburgermonarchie im 18. Jahrhundert. Bearbeitet werden u.a. Fragen zu Organisationsformen und Wissensorten (z.B. Klöster, Archive, Bibliotheken, Universitäten, Wirtshäuser), zur Rolle des absoluten Staates, zu den Vermittlern des Wissens und den Formen der Wissensvermittlung, zur Änderung der Form der Wissensvermittlung (z.B. durch Bildungsreisen oder den Einfluss der Konfessionen) und zum Einfluss von Medien (Zeitungen, Bücher, Briefe). Studien zu diesen Fragen kommen aus verschiedenen Teildisziplinen der Geschichtswissenschaft: Wissenschafts-, Geistes-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte, darüber hinaus aus der Kunst- und Musikgeschichte sowie aus den Philologien. Sie verdeutlichen die große Dynamik der Wissenslandschaft in der Habsburgermonarchie im Zeitalter der Aufklärung.
  • Zeitschichten – Kulturschichten greift das Phänomen der Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen aus ganz unterschiedlichen Perspektiven am Beispiel von Städten des 18. Jahrhunderts auf: Belgrad, Temeschwar, Thessaloniki, Venedig und Wien.

Den Abschluss des Bandes bildet ein ausführlicher Rezensionenteil, der sowohl Neuerscheinungen zur Habsburgermonarchie im 18. Jahrhundert als auch zu allgemeinen Themen der Aufklärungsforschung berücksichtigt.

In der Summe ist der Doppelband 2003/2004 des Jahrbuches der Österreichischen Gesellschaft zur Erforschung des 18. Jahrhunderts durch die Darstellung neuer Forschungsergebnisse zur multinationalen und multikulturellen Habsburgermonarchie und die aus ihnen resultierenden Anregungen eine wertvolle Quelle für den wissenschaftlichen Austausch innerhalb der internationalen Aufklärungsforschung und zum Verständnis dieser so zentralen Geschichtsepoche.

Inhaltsverzeichnis und Textauszüge siehe Verlagswebsite.

Seiten: 570
Verlag: Dr. Winkler Verlag
ISBN: 978-3-89911-034-0
Bezug: Verlagswebsite

Für eine Liste der REZENSIONEN siehe Verlagswebsite

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29