Author Archives: Marion Romberg

Die Personalfrage in neuen Provinzen. Das Banat im regionalen Vergleich. Die 3. ÖGE18 Videobuchpräsentation auf YouTube

Die ÖGE18 freut sich die 3. Folge ihres neuen Videoangebot ÖGE18 Update – Neues aus der wissenschaftlichen Bücherkiste mit dem Sammelband Die Personalfrage in neuen Provinzen. Das Banat im regionalen Vergleich, herausgegeben von Harald Heppner und Sabine Jesner und erschienen im Franz Steiner Verlag 2020, zu präsentieren.  Auf einen eigenen YouTube Kanal

Vortrag: Grudniewksi, Der Siebenjährige Krieg 1756-1763: der mitteleuropäische Kriegsschauplatz, 2. Juni 2022 | Wien

Die ÖGE18 freut sich namens des Instituts für Osteuropäische Geschichte auf einen Vortrag von Herrn Dr. Jakub Grudniewksi (Krakau) Der Siebenjährige Krieg 1756-1763: der mitteleuropäische Kriegsschauplatz hinzuweisen. Der Vortrag findet am Donnerstag, den 2. Juni 2022 um 18.00 im Hörsaal des IOG.   Aktualisiert:13/05/22

GAM-Vortrag von Shaun Blanchard, The Rise and Fall of the Counter- Enlightenment Narrative in the Catholic Church, 15. Juni 2022 | Wien (Hybrid)

Die ÖGE18 freut sich zum Vortrag von Shaun Blanchard (Pittsburgh, PA) The Rise and Fall of the Counter- Enlightenment Narrative in the Catholic Church einzuladen. Der Vortrag wird von der ÖGE18 in Kooperation mit Geschichte am Mittwoch am 15. Juni 2022 von 18.30 bis 20 Uhr am Institut für Geschichte der Universität Wien

Vortrag: Garloff, How global was the Eighteenth-Century Book Market in the Habsburg Monarchy?  18. Mai 2022 | Cambridge (Hybrid)

Die ÖGE18 freut sich auf den Vortrag von ÖGE18 Mitglied Dr. Mona Garloff How global was the Eighteenth Century Book Market in the Habsburg Monarchy?  am 18. Mai 2022 am Centre for Global Human Movement der University of Cambridge hinzuweisen. Der Vortrag wird in hybrider Form angeboten. Für eine Zoomteilnahme

Vortrag: Shore, Jesuit Orientalism and the ‚Mysterious‘ Qu’ran: from Aversion to Engagement, Wien am 16. Mai 2022

Die ÖGE18 freut sich auf das 259. Institutsseminar des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung am 16. Mai 2022 hinzuweisen. Es spricht. Paul Shore über „Jesuit Orientalism and the ‚Mysterious‘ Qu’ran: from Aversion to Engagement„. Die Moderation übernimmt der ÖGE18 Obmann PD Dr. Thomas Wallnig. Die Veranstaltung findet um 17 Uhr c.t. im HS

CFP: Antiquity and the Shaping of the Future in the Age of Enlightenment, 16. ISECS-Weltkongress, Rom 2023

While proposals for papers, panels, and roundtables on any topic relevant to the long eighteenth century (1670-1830) are warmly welcomed, we particularly invite contributions that address the Congress theme: Antiquity and the Shaping of the Future in the Age of Enlightenment. In the 18th century, a new interpretation of the

Vortrag: Kusber, Gesetzgebung als Kommunikationsereignis der Aufklärung am Beispiel Katharinas II., 9.6.2022 (virtuell)

Die ÖGE18 freut sich auf den Vortrag von Prof. Dr. Jan Kusber (Univ. Mainz) über „Die triumphierende Minerva: Gesetzgebung als Kommunikationsereignis der Aufklärung am Beispiel Katharinas II.“   aufmerksam zu machen. Der Vortrag findet am Donnerstag, den 09. Juni 2022 um 14:15 Uhr (Zoom) statt und findet im Rahmen des Kolloquiums „Aufklärung

Buchpräsentation: ANDREAS ALOIS DIPAULI, TAGEBUCH 1790 am 3. Mai 2022 in Innsbruck

Die ÖGE18 lädt herzlichst zur Buchpräsentation der Edition Julian Lahner (Hg.), Der Offene Landtag von 1790. Nach den Tagebuchaufzeichnungen des Bozner Deputierten Andreas Aloois Dipauli (1761-1839), Schlern-Schriften 374, Universitätsverlag Wagner, Innsbruck 2021 am 3. Mai 2022 um 19 Uhr in der Bibliothek des Ferdinandeums in Innsbruck ein.  Weitere Informationen finden sich

Letters about Music and the Stage in the 18th Century. Die 2. ÖGE18 Videobuchpräsentation auf YouTube

Die ÖGE18 freut sich die 2. Folge ihres neuen Videoangebot ÖGE18 Update – Neues aus der wissenschaftlichen Bücherkiste mit dem Sammelband „Padron mio colendissimo… Letters about Music and the Stage in the 18th Century“, herausgegeben von Iskrena Yordanova und Cristina Fernandes und erschienen im Hollitzer Verlag 2021, zu präsentieren.  Auf einen eigenen

REMINDER: CFP: Herrschaftsräume und ihre Medialisierungen. Ein Workshop zu Perspektiven der frühneuzeitlichen Raumforschung | Spaces of Rule and Their Medialization. A Workshop on the Current Research of Spaces in the Early Modern Period | ÖAW, IHB, Wien, 1.-3. Dez. 2022

Das Institut für die Erforschung der Habsburgermonarchie und des Balkanraumes der Österreichischen Akademie der Wissenschaften laden herzlich ein zur Einreichung von Beiträgen für den im Dezember 2022 geplanten Workshop HERRSCHAFTSRÄUME UND IHRE MEDIALISIERUNGENEIN WORKSHOP ZU PERSPEKTIVEN DER FRÜHNEUZEITLICHEN RAUMFORSCHUNG Erbeten werden Vorschläge für Vorträge und Poster in deutscher und englischer

« Older Entries