Category Archives: CFP

CFP: Global Approaches to Habsburg History: Perspectives, Potentials, Payoffs, and Pathways, June 2-3, 2022

Global history and its offshoots have been usual lenses for reinvigorating the past in multiple contexts and spaces. Approaches accentuating aspects of circulation, mobility, transfer, and transnational trade have illuminated the interconnectedness of previous centuries. For the history of the Habsburg monarchy from sixteenth to the twentieth centuries, however, this

Schöne Wissenschaften. Die 1. ÖGE18 Videobuchpräsentation auf YouTube

Die ÖGE18 freut sich ihr neues Videoangebot ÖGE18 Update – Neues aus der wissenschaftlichen Bücherkiste mit dem Sammelband „Schöne Wissenschaften. Sammeln, Ordnen und Präsentieren im josephinischen Wien“, herausgegeben von Anna Mader-Kratky und Nora Fischer und erschienen im ÖAW Verlag 2021, zu präsentieren. Auf einen eigenen YouTube Kanal ermöglicht die ÖGE18 Autor*innen oder

REMINDER: ISECS Seminar for Early Career Scholars 2022 – Call for Papers „War Times in the 18th Century“

Applications are invited by 31th January 2022. Please send applications by e-mail to sog18@uni-graz.at. We will aim to notify all applicants about the outcome of their application by 28th February 2022.  Click below for the entire call! ISECS Seminar for Early Career Scholars 2022 – Call for Papers „War Times in the

CfA: MILITÄRMEDIZIN UND DER STAAT (1660–1830) – Buchprojekt (31.8.2021)

Bis 31. August 2021 läuft der Call for Articles zum Band MILITÄRMEDIZIN UND DER STAAT (1660–1830), den Sabine Jesner (Universität Graz) und Matthew Neufeld (University of Saskatchewan) vorbereiten. Für den gesamten Call siehe HABSBURG DISCUSSION NETWORK: https://networks.h-net.org/node/19384/discussions/7820969/cfa-military-medicine-and-state-1660%E2%80%931830  Das Buchprojekt forciert eine vergleichende Perspektive von Kriegen und Schlachten zwischen 1660 und

CFP: Die Aufklärung und das 18. Jahrhundert in Comic und Graphic Novel (Jahrbuch OGE18, 2022) (31.07.2021)

Anlässlich ihres 40-Jahr-Jubiläums widmet die Österreichische Gesellschaft zur Erforschung des 18. Jahrhunderts ihr Jahrbuch 2022 Repräsentationen von Aufklärung und dem 18. Jahrhundert in Comics und Graphic Novels. Zwar ist die Rezeption historischer Inhalte in der Populärkultur ein etabliertes Forschungsfeld, doch haben die Text-Bild-Narrationen dieses Mediums – verglichen etwa mit Computerspielen

CFP: Kontinuität und Wandel: Neue Ansätze zur Buchgeschichte der Habsburgermonarchie im langen 18. Jahrhundert, Wien, Nov. 2020

[For an English Version see below] Veranstalter: PD Dr. Thomas Wallnig und Dr. Mona Garloff (Österreichische Gesellschaft zur Erforschung des 18. Jahrhunderts (OGE18) / Universität Wien) Ort: WienVeranstaltungsort: Universität Wien, Institut für GeschichteDatum: 26.–27. November 2020 Bewerbungsschluss: 15. Mai 2020 . Kontinuität und Wandel: Neue Ansätze zur Buchgeschichte der Habsburgermonarchie

CALL: Digital Day der ÖGE18: Einführung in digitale Quellen- und Datenanalyse für Geisteswissenschaftler*innen | Juli 2020 | Klagenfurt

Die digitale Aufbereitung von Forschungsdaten spielt eine zunehmend wichtige Rolle in der historischen Forschung. Durch die voranschreitende Digitalisierung stehen der Forschung auch vermehrt digitale Daten zu den Quellen zur Verfügung. Mit diesen Entwicklungen geht die Notwendigkeit einher, sich mit Methoden und Werkzeugen der digitalen Geisteswissenschaften zu beschäftigen, denn viele verschiedene

CFP: Perzeption und Konzepte von Zeitgeschehen und Zeit in frühneuzeitlichen Zeitungen, Graz, Sept. 2019

Auf den o.g. Call for Paper, veröffentlicht auf H-Soz-Kult unter Perzeption und Konzepte von Zeitgeschehen und Zeit in frühneuzeitlichen Zeitungen / Perception and Concepts of Current Events and Time in Early Modern Newspapers, 19.09.2019 – 20.09.2019 Graz, in: H-Soz-Kult, 18.02.2019, <www.hsozkult.de/event/id/termine-39485>, möchten wir Sie hinweisen. Bewerbungsfrist ist der 19.4.2019. Aktualisiert:4/03/19

« Older Entries