Category Archives: CFP

CfA: MILITÄRMEDIZIN UND DER STAAT (1660–1830) – Buchprojekt (31.8.2021)

Bis 31. August 2021 läuft der Call for Articles zum Band MILITÄRMEDIZIN UND DER STAAT (1660–1830), den Sabine Jesner (Universität Graz) und Matthew Neufeld (University of Saskatchewan) vorbereiten. Für den gesamten Call siehe HABSBURG DISCUSSION NETWORK: https://networks.h-net.org/node/19384/discussions/7820969/cfa-military-medicine-and-state-1660%E2%80%931830  Das Buchprojekt forciert eine vergleichende Perspektive von Kriegen und Schlachten zwischen 1660 und

CFP: Die Aufklärung und das 18. Jahrhundert in Comic und Graphic Novel (Jahrbuch OGE18, 2022) (31.07.2021)

Anlässlich ihres 40-Jahr-Jubiläums widmet die Österreichische Gesellschaft zur Erforschung des 18. Jahrhunderts ihr Jahrbuch 2022 Repräsentationen von Aufklärung und dem 18. Jahrhundert in Comics und Graphic Novels. Zwar ist die Rezeption historischer Inhalte in der Populärkultur ein etabliertes Forschungsfeld, doch haben die Text-Bild-Narrationen dieses Mediums – verglichen etwa mit Computerspielen

CFP: Kontinuität und Wandel: Neue Ansätze zur Buchgeschichte der Habsburgermonarchie im langen 18. Jahrhundert, Wien, Nov. 2020

[For an English Version see below] Veranstalter: PD Dr. Thomas Wallnig und Dr. Mona Garloff (Österreichische Gesellschaft zur Erforschung des 18. Jahrhunderts (OGE18) / Universität Wien) Ort: WienVeranstaltungsort: Universität Wien, Institut für GeschichteDatum: 26.–27. November 2020 Bewerbungsschluss: 15. Mai 2020 . Kontinuität und Wandel: Neue Ansätze zur Buchgeschichte der Habsburgermonarchie

CALL: Digital Day der ÖGE18: Einführung in digitale Quellen- und Datenanalyse für Geisteswissenschaftler*innen | Juli 2020 | Klagenfurt

Die digitale Aufbereitung von Forschungsdaten spielt eine zunehmend wichtige Rolle in der historischen Forschung. Durch die voranschreitende Digitalisierung stehen der Forschung auch vermehrt digitale Daten zu den Quellen zur Verfügung. Mit diesen Entwicklungen geht die Notwendigkeit einher, sich mit Methoden und Werkzeugen der digitalen Geisteswissenschaften zu beschäftigen, denn viele verschiedene

CFP: Perzeption und Konzepte von Zeitgeschehen und Zeit in frühneuzeitlichen Zeitungen, Graz, Sept. 2019

Auf den o.g. Call for Paper, veröffentlicht auf H-Soz-Kult unter Perzeption und Konzepte von Zeitgeschehen und Zeit in frühneuzeitlichen Zeitungen / Perception and Concepts of Current Events and Time in Early Modern Newspapers, 19.09.2019 – 20.09.2019 Graz, in: H-Soz-Kult, 18.02.2019, <www.hsozkult.de/event/id/termine-39485>, möchten wir Sie hinweisen. Bewerbungsfrist ist der 19.4.2019. Aktualisiert:4/03/19

CFP: Marmor. Wert, Perzeption, Materialität (18.-19. Jahrhundert), Wien 14.-15. Juni 2019

———— “Marbre, c’est une pierre opaque, compacte, prenant un beau poli, remplie pour l’ordinaire de veines & de taches de différentes couleurs.” (Encyclopédie) Die nüchterne Beschreibung des Marmors in der von Denis Diderot und Jean-Baptiste le Rond d’Alembert herausgegebenen Encyclopédie fasst in wenigen Worten die Qualitäten eines Materials zusammen, das die

CFP: La France et les Pays Tchèques aux XVIIe et XVIIIe siècles…, Paris, Avril 2019

La France et les Pays Tchèques aux XVIIe et XVIIIe siècles : croisements et influences dans la vie musicale Paris, Ambassade de la République tchèque, 8 avril 2019 Journée d’étude internationale organisée par le Centre de musique baroque de Versailles (CESR – UMR 7323 du CNRS) et la Bibliothèque de Moravie (Moravská zemská knihovna)F Organisée

CFP: AGAF-Tagung “Gelehrsamkeiten. Text- und Lebenspraktiken im langen 18. Jahrhundert”, 13.-15.6.2019 in Salzburg

Gelehrsamkeiten.    Text- und Lebenspraktiken im langen 18. Jahrhundert Tagung im Rahmen der Arbeitsgespräche zur Aufklärungsforschung  Fachbereich Germanistik, Universität Salzburg, 13.–15. Juni 2019 Organisation: Thomas Assinger & Daniel Ehrmann Zu Anfang des Jahres 1774, das der deutschen Literatur entscheidende Gesten der Emanzipation von den Grundlagen der ‚schönen Wissenschaften‘ bringen sollte,

« Older Entries